Meine Weihnachtsgeschichte als Jubiläumsprojekt 

2014 beging ich mein 25-jähriges Autorenjubiläum. Dies nahm ich zum Anlass, ein besonderes Projekt ins Leben zu rufen. Freunde, Wegbegleiter und Kolleg/innen waren dazu aufgerufen, jeweils einen Teil meiner Weihnachtsgeschichte zu lesen. Jedes Kapitel der Geschichte ist einem Tag zugeordnet. Es beginnt mit dem 25.11. und endet mit dem 26.12.

 

12 Menschen waren schnell gefunden, die mein Projekt unterstützten. Die Audio-Dateien konvertierte ich als Video-Dateien, schuf eine eigene Projekt-Seite via Facebook und stellte dort die Dateien in Echt-Zeit ein. Dieses Experiment gelang. Knapp 1000 Zugriffe auf die Dateien erfolgten, wobei etwa 50 bis 55 Stammhörer/innen regelmäßig das Projekt begleiteten. Auffällig hierbei, dass ausgerechnet die letzten beiden Tage einen Rücklauf hatten. Das sind der 24.12. und der 26.12. An diesen Tagen ist freilich Weihnachten und somit die Rückläufigkeit verständlich. Allerdings gibt es nur wenige „Zurückkehrer“, d.h. einige Stammhörer/innen müssen auf die letzten beiden Tage verzichtet haben. Das ist äußerst schade, denn gerade diese Tage haben es in sich!

 

Alles in allem sehe ich dieses Jubiläumsprojekt als gelungen an. Schließlich galt es nicht, eine Vielzahl an Hörer/innen zu bündeln, sondern insbesondere Menschen, mit denen ich längere Zeit als Kollege, Wegbegleiter oder Freund verbunden bin, damit eine kleine Freude zu machen. Und selbstverständlich habe ich mich sehr über die Kooperationen gefreut! Ursprünglich war ich ja keineswegs davon überzeugt, dass alles auch wirklich klappt. Doch die Resonanz war sehr gut und die Dateien erhielt ich allesamt rechtzeitig, sodass keine Probleme auftauchen hätten können.

 

Auch an dieser Stelle bedanke ich mich herzlich bei allen Beteiligten, die dieses Projekt möglich gemacht haben!