Da machen die Ohren Augen!

 

 

Dieses Jahr steht bislang im Zeichen von drei Premieren.

Anfang Mai wurde mein erster Krimi veröffentlicht, Ende Juni mein erstes Kinderbuch, und nun ist seit kurzem mein erstes Hörbuch über

 

Netzwerkverlag Tredition

 

downloadbar.

 

Der „Zentralfriedhofs-Führer“ als Hörbuch ist wunderbar geworden. Verantwortlich dafür ist die wunderbare Umsetzung durch die Sprecherin Juliane Ahlemeier, der ich auch auf diesem Wege nur zu dieser erstaunlichen Leistung gratulieren kann. Ein Hörbuch lebt von den SprecherInnen, diese sind das Um und Auf. Hinzu kommt die sparsam eingesetzte Musik, wobei ich mich für „Schwebende Klänge, Vol. 2“ von Arnd Stein entschieden habe.

 

Mein erstes Hörbuch ist eine professionelle Produktion höchster Qualität. Ein absolutes Highlight, und ich bin bemüht, diesbezüglich möglichst viele HörerInnen an dieser Produktion Anteil nehmen zu lassen.